Amsterdam Metro

Amsterdam hat eine Verkehrssystem (U-Bahn – Metro Amsterdam), bestehend aus fünf Linien und 52 Stationen. Zusätzlich hat es eine Straßenbahn, Stadt- und S-Bahnen, die mit der ursprünglichen (NS) bekannt sind. Das ganze System transportiert mehr als eine Million Passagiere pro Tag, obwohl die Bevölkerung 750.000 Einwohnern beträgt. Dies zeigt uns, wie wichtig die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt sind. Es wurde erstmals in 1977, mit Linien 53 und 54 eröffnet. Obwohl das ursprüngliche 1968-Projekt vorgab, dass die U-Bahn die derzeit riesige Menge von Straßenbahnen auf der Oberfläche ersetzen sollte, konnte wegen den Schwierigkeiten der Gebäudeseigenschaften die U-Bahn nicht fortgesetzt werden.

GVB (Gemeente Vervoer Bedrijf) ist die Verkehrsgesellschaft der Stadt. Sie bietet den Service anhand von Bussen, Straßenbahnen, U-Bahn und Fähren, um sich vom Mittelpunkt der Stadt (Amsterdam Noord) wegzubewegen. Die U-Bahn wird vor allem empfohlen, um die Randgebiete zu erreichen oder einen schnellen Zugang zu den wichtigsten Bahnhöfe zu haben.

Amsterdam U-Bahnlinien

  • Linie 50-grün, es ist eine Kreislinie, bietet eine schnelle Verbindung zwischen dem Süden und Westen der Stadt, ohne die Notwendigkeit das Stadtzentrum zu durchqueren, was eine viel längere Reise darstellt. Es ist die am häufigsten verwendete U-Bahnlinie, und auch die längste U-Bahnlinie in Amsterdam, mit 20,1 km Spuren und 20 Stationen. Läuft von Isolatorweg bis Gein mit einem Verkehr von 100.000 Fahrgästen pro Tag.
         
  • Linie 51-orange, wurde im Jahr 1991 eröffnet und verbindet die Innenstadt mit Amstelveen durch den Süde. Diese Linie ist ein Hybrid zwischen U-Bahn und S-Bahn und läuft vom Hauptbahnhof zur Westwijk Station. Es ist die Linie, die die größte Anzahl von Stationen hat.
  • Linie 52-blau, (im Bau), im Jahr 2002 begann der Bau dieser Linie, die von Norden nach Süden geht, aber aufgrund der Schwierigkeiten, die während der Konstruktion entstanden sind, wird bis 2017 nicht einsatzbereit sein. Jetzt fahren die Oberflächen Straßenbahnen diese Route, von Buikslotermeerplein bis Zuid, mit nur 8 Stationen.
  • Linie 53-rot, 1970 begann der Bau dieser Linie, die im Jahr 1977 in Betrieb genommen wurde. Die „Osten Linien“, Linie 53 und 54, verbinden das Stadtzentrum mit den östlichen und südöstlichen Bereichen von Amsterdam. Linie 53 ist die kürzeste U-Bahnlinie, mit nur 11,3 km und 14 Stationen. Ihre Route führt vom Hauptbahnhof zum Gaasperplas.
  • Linie 54-gelb, auch im Jahr 1977 eröffnet, hat eine Strecke vom Hauptbahnhof nach Gein.

Wichtige Stationen: Amsterdam Centraal ist der Hauptbahnhof von der U-Bahn Amsterdam. Von hier aus starten die Linien 51, 53 und 54.

Tram & Metro Amsterdam 2016

Metro Öffnungszeiten

U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse fahren von 6.00 Uhr bis 00.30 Uhr. Nachtbusse von 0.30 bis 07.00 Uhr in der Früh.

Zugfrequenz

Alle 10 Minuten.

Tarife und Tickets

Amsterdams U-Bahn war eines der ersten Transportsysteme in den Niederlanden, die die kontaktlose Karte, OV-chipkaart, als Zahlungsmittel zugelassen hat. Diese ist in der Tat seit 2009 fast das einzige Zahlungsmittel. Für diejenigen, die keine grosse Nutzung der öffentlichen Verkehrsmitteln machen, ist die OV-chipkaart die beste Option. Mit dieser Karte zahlen Sie nach der zurückgelegten Wegstrecke. Für diejenigen, die eine große Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel machen ist ein Pass viel interessanter (erhältlich für 1 bis 7 Tage ). Und wenn Sie vorhaben, viel Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und andere touristische Touren zu machen, ist die I Amsterdam Card am besten.

  • Tickets für mehrere Tage – Tageskarte ist interessant für diejenigen, die die Hauptstadt der Niederlande für ein paar Tage besuchen und sich frei mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Amsterdam bewegen wollen, denn mit dieser können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt verwenden, ohne jede Zuschlagsgebühr zu zahlen. Preis reicht von 7,50 € für 24 Stunden, 12 € für 48 Stunden, bis 31 € für 7 Tage. Sie können an Verkaufsautomaten und VVV Büros erworben werden. Die eintägige können vom Fahrer gekauft werden.
  • Ein-Stunden-Karte GVB ist ein Einzelticket für eine Reise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb der nächsten Stunde vom Kaufzeitpunkt und in der Zone. Preis 2,70 €
  • Ein-Stunden-Karte GVB mit Fahrradtransport 4.30 €
  •  Die I amsterdam City Card ist sehr hilfreich, um die Stadt zu besuchen. Ermöglicht die uneingeschränkte Benützung für 1 oder 3 Tage in allen GVB Transportmittel, Straßenbahnen, Tag –und Nachtbusse, und der U-Bahn (aber nicht die EBS Arriva oder NS). Sie haben auch freien Eintritt in 37 Museen und eine Grachtenfahrt. Zusätzlich gibt es 25% Ermäßigung auf viele Attraktionen und Restaurants. Sie kostet 40 € für einen Tag, 50 € für zwei Tage, und 60 € für drei Tage. Mehr Infos über die Karte: http://www.iamsterdam.com/

Kinder unter 4 Jahren fahren kostenlos. Von 4 bis 11 Jahren, und über 65 Jährige, erhalten eine Ermäßigung, aber um von dieser zu profitieren ist es notwendig eine OV-chipkaart zu haben. Mehr Informationen unter: http://en.gvb.nl/reisinformatie/welke-kaart/Pages/default.aspx

Flughafen

Der Flughafen Schiphol ist ca. 20 Minuten vom Stadtzentrum mit dem Zug entfernt.

Der Zug und der niederländischen Eisenbahn NS (Nederlandse Spoorwagen) bieten eine hervorragende Verbindung mit diesem. Die Kommunikation zwischen dem Flughafen und der Stadt (Centraal Station) mit der Bahn ist, ohne Zweifel, die empfohlene, da direkt vor der Ankunftshalle (Klemmen 1 und 2) Sie viele elektronische Fahrkartenmaschinen finden werden, um ihr Zugticket zum Zentrum der Stadt kaufen zu können. Die Abfahrtszeiten der Züge (alle 15 Minuten während des Tages und jede Stunde nach Mitternacht) sind recht umfangsreich, die Fahrt ist günstig und dauert weniger als 30 Minuten.

This post is also available in: Englisch Französisch Spanisch